Fisch trifft Maus. (Bild: fm/TheoPop)

Der Webfish und mehr

Am 4. Mai in Hamburg auf dem Kirchentag: Die Webfish-Gewinner.  (v.l.: gemeindemenschen.de, karmeliten.de und theopop.de. Bild: EKD)
Am 4. Mai in Hamburg auf dem Kirchentag: Die Webfish-Gewinner mit dem sächsischen Landesbischof Jochen Bohl (3. v. r. Die Gewinner v.r.: gemeindemenschen.de, karmeliten.de und theopop.de. Bild: EKD)

So, nun ist wieder etwas Luft – und höchste Zeit zu verkünden, dass wir inzwischen die Webfish-Urkunde in den Händen halten. Die Preisverleihung fand auf dem evangelischen Kirchentag in Hamburg am 4.Mai statt. Nun also tragen wir ganz offiziell das Siegel „Bronzener Webfish 2013“. Für TheoPop nahm Friederike Faller (auf dem Bild rechts ganz links) die weite Reise in den Norden auf sich. Von ihr wird auch bald hier auf TheoPop zu lesen sein, sie wird als neue Autorin künftig mitmischen.

Abgesehen vom Webfish wurden auf der  TheoPop-Webseite kleinere Änderungen vorgenommen:

1) Es gibt nun die Kategorie „In eigener Sache“, in der auch dieser Artikel hier gelistet ist. Dort wird in Zukunft Raum für Dinge sein, die nicht direkt mit dem Blogthema, aber mit unserem Blog zu tun haben.  Zum Beispiel der Webfish. 

2) Die Startseite wurde etwas umstrukturiert: Die Kategorien „In eigener Sache“, „Religion im Web“ und „Fundstücke“ sind fortan nicht (mehr) über die obere Navigationsleiste zu erreichen, sondern nur über die dreispaltigen Artikel, die unter dem Slider auf der Homepage platziert sind. Dort werden jeweils die neuesten Artikel aus diesen Kategorien verlinkt.

Fisch trifft Maus. (Bild: fm/TheoPop)
Fisch trifft Maus. (Bild: fm/TheoPop)

3) „Religion im Web“: Aufmerksamen Verfolgern unseres Blogs mag es aufgefallen sein, dass die letzte Ausgabe von „Religion im Web“ nun schon einen Monat zurückliegt. Das liegt schlicht daran, dass die Zeit in den vergangenen Wochen sehr knapp war. Künftig wird „Religion im Web“ voraussichtlich einmal im Monat erscheinen (nicht mehr einmal die Woche), und zwar immer am Ende eines Monats oder am Anfang des nächsten – als Rückblick auf interessante und beachtenswerte Dinge der vergangenen vier Wochen. Die nächste Web-Rundschau erscheint also Ende Mai.

So, soviel zunächst „in eigener Sache“. Jetzt kann wieder munter gebloggt werden, und das wird auch getan. In den kommenden Tagen erscheint wieder ein themenbezogener Artikel. Versprochen!

Der Webfish und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.